· 

Von der Sonne in den Regen

Es wird Zeit die Tour an der Westküste abzuschließen. Ich verbinde die Westküste mittlerweile mehr mit Wind und Regen als mit Sonne. Das ist zwar besser für unsere leicht gerötete Haut, aber nicht für die Seele. Außerdem, 
ist eine Besichtigungstour bei so heftigem Regen nicht sinnvoll. Auf der Fahrt nach Essaouira gab es schon den ein oder anderen Sandsturm (Fahrt mit max. 70km/h auf der Autobahn) und als Abschluss, bei Ankunft an der Küste, heftigen Niederschlag bei kühlen 16 Grad.
Wir harren der Dinge und haben ein wenig Mitleid für den Zeltler neben uns und den Eseln und Hunden am Straßenrand.