· 

Ancona - Igoumenitsa Fähre

Heute geht es mit der Fähre nach Greece. Noch ein paar formale Sachen wie Tickets holen und dann heißt es warten bis es auf die Fähre geht. Es stehen schon ein paar Wohnmobile in drei Reihen an undein paar wenige Autos/Motorräder. Zu 80% Womo-Franzosen.... meine speziellen Freunde, was das Engstirnige angeht. Ich habe noch keinen Franzosen im Ausland erlebt, der mich auf die jeweilige Landessprache (oder Weltsprache Englisch) anspricht. Schon seltsam das Volk. Wie sollte es auch diesmal anders sein, bonjour. Wurde gebeten ein Foto von einer geführten Reisegruppe zu machen, was ich als braver Womo-Kollege auch getan habe. Habe versucht ein wenig frischen Humor in die Rentnergruppe zu bringen, was mir auch gelungen ist. Aber die Sprache blieb........ französisch.

Unter den Wartenden trafen wir auch "Mato" einen Bayern aus Ebersberg, der mit seinem selbstausgebauten Mercedes 613 Kastenwagen (H-Kennzeichen) auch nach Griechenland wollte. Familie kommt Pfingstferienbedingt mit dem Flieger nach. Er musste vorausfahren, da er sich vorgenommen hatte zum 50. Geburtstag am Strand zu liegen. Und der war nun mal am Sonntag den 28.05.2017

Die Fähre war fast pünktlich mit uns beladen, wir hatten einen optimalen Platz unter fast freiem Himmel (Solaranlage war im Freien 👍🏻☀️), dann ging es auch schon los. Morgen Früh sind wir in Griechenland.