· 

Tag 13 - Mit den E-Rollern auf Shoppingtour

Die „E“asyrider waren wieder unterwegs und schruppten Kilometer. Naja 30km waren es im Endeffekt und hügelig. Zuerst war Githeo angesagt, Apotheke, Fischladen, Bäcker und noch ObstimSupermarkt.Danachalles zurück in die Kühlung und probeweise mit dem E-Roller zum Biohof. Wollten eine Testfahrt machen um zu schauen, ob die Gefährte auch den griechischen Hinterland Herrwerden.Mussten ja um16 Uhrzum Biohof. Wäre ganz schlecht wenn wir auf halber Strecke abnippeln. Testfahrt hat prima geklappt, kann also am Nachmittag zum Biohof gehen um dort einzukaufen..... jetztwird aber erstmalgegrillt. Es gab „Fischli“ genauer gesagt Mullus Surmuletus (Rotbarbe/Streifenbarbe). Geschmacklich sehr gut,sehr mager, aberdurchsät mit Gräten. 😱

Am Nachmittag ging es dann zum Biohof und wir stellten fest, dass einige Schlaglöcher unterwegs zugesteuert wurden. Hatten die eventuell Mitleid mit unseren Minireifen?  Eine Unachtsamkeit und der Reifen würde darin komplett verschwinden, ein Abgang vornüber wäre sicher.
Nach dem Einkauf leckerer Sachen und einem ausgedehntem Plausch ging es wieder zum CP zurück.

Abends ging es zum..... na klar..... Takis. Mussten doch unseren heißgeliebten Feta abholen. Nach dem üppigen Abendmahl kam der unangenehme Teil. Der Abschied von Takis und seiner Frau für mindestens ein Jahr. Die beiden herzlichen Gastwirte haben wir schon ins Herz geschlossen. Takis überreichte uns dann den Feta und meinte es wäre ein Geschenk für uns (eigentlich meinte er für Christine, aber den esse hauptsächlich ich).

Der Dicke war schon gepackt und am Alkoven von Fliegendreck befreit (konnte mir auch genug weitere Putzaufträge anhören), also war nix mehr zu machen. Noch ein Stündchen in einer gemütlichen CP-Runde etwas getrunken und danach Matratzenhorchdienst.

Kalinichta