· 

Tag 18 - Arbeitstag und Ausruhtag zugleich

Morgens um 6.30 Uhr...... Wecker klingelt. Aufstehen und zur Waschmaschine Dackeln bevor die holländische Reisegruppe das gleiche Ziel hat. Die MaschinemachteinenHöllenlärm(Düsenjet...waraumauchimmer) und Christine hat sofort ein schlechtes Gewissen. Kurz darauf fliegt der griechische Kunstflieger (wie jeden Tag) am Himmel undrelativiertdenWaschmaschienenlärm.Um 7 Uhr läuten Kirchenglocken  und spätestens jetzt ist es eh wurscht.

Heute ist Wasch- und Putztag, unsere Klamotten und die Bikes brauchen es. Wie die Zuordnung der Aufgaben ist, kann sich jeder vorstellen. Aber zuerst Frühstück, frische Erdbeeren und frisch gepressten Orangensaft. Also Orangensack raus und los gehts. 2 Liter gehen diesmal raus. Kaum Fruchtfleisch.... sauber die sind perfekt.

Nach getaner Arbeit huschen wir mit den E-Rollern ins nahegelegenen (10km) Pylos und essen dort 2 x Pita Gyros und extra Pommes. Wir sind pappsatt und das mit 6,50 €. Die Heimfahrt ist ziemlich spaßig, denn wir liefern uns ein gegenseitiges Rennen. Bergauf ist Christine schneller aber bergab schieben meine 20 kg mehr kräftig an und so kommt es, dass ich ohne E-Antrieb Christine bergab überhole.
Kurz vor dem CP hat sie mich wieder eingeholt und es gibt ein Kopf an Kopf Finale, das ich mit größerem Mut gewinne. Eine gewagte linksrechts Kombination und Sieg. Die Leute drumherum haben sich sicher ihren Teil gedacht.... aber das ist uns wurscht 😂🏁

Am Nachmittag noch die SUPs aufgeblasen, die Liegen aufgestellt und ein Eistörtchen gegessen. Entspannen ist nach dem fetten Mahl und dem Rennen angesagt.

Um 19 Uhr sind wir mit Anneliese & Erhard zum CP Restaurant gegangen und haben dort Stifado und Nudeln mit Shrimps, Pommes und Zaziki. Gut gelungen.... 😋👍🏻👌🏻

So, noch ein kleiner Tratsch, einen Ouzo und ab ins Bett. Kalinichta.