· 

Tag 21 - Himmlische Ruhe

Was war das für eine ruhige Nacht. Wir sind erst um 8.45 Uhr aufgestanden, natürlich für‘s Biken zu spät, aber was soll’s.
Nachdem wir den letzten O-Saft zum Frühstück getrunken haben muss heute noch neuer gemacht werden. Aber erst rollern wir nach Pylos um Obst und Gemüse zu besorgen. Ganze 4,16€ haben wir für 8 Nektarinen, 1 große Gurke, 4 Karotten, 3 große lange Paprika und Salat bezahlt. Der Rucksack war voll..... 4.16€.... verrückt. Die Rückfahrt gestaltete sich wie schon das letzte Mal lustig. Wer wird der Sieger des heutigen Rennens. Nachdem ich dem Tacho meines Rollers nicht vertraut habe, schalte ich die Garmin-Uhr auf aufzeichnen ein und siehe da.... es gibt Abweichungen. Sowohl nach oben als auch nach unten 🧐
Von Pylos gibt es eine Zubringerstraße Richtung CP die es in sich hat. Dort gibt es auch eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 40 km/h. Haben wir die nicht glatt durchbrochen und laut GPS sogar um 15,5 km/h überschritten. Aber fragt nicht wie ich mich gefühlt habe, es war ein Höllenritt auf der Kanonenkugel ☄️
Das Rennen gewann dieses Mal Christine mit einem knappen Vorsprung von einer Rollerlänge. Gratulation der Siegerin 🥇🏆

Nach 2,5 Litern O-Saft pressen (1 Sack Orangen) gibt es einen Mittagssalat mit..... Feta von Takis 😋

Christine ist am Nachmittag nochmal SUP‘en gegangen, während ich mich mit einem Eimer Wasser und einem Lappen auf die Fenster und sonstige Schmutzecken gestürzt habe.
Abends mussten wir unseren Kalorienspeicher mit einer leckeren Grillplatte auffüllen, denn morgen geht es wirklich nochmal mit dem Bike durchs Land.

Kalinichta