· 

Tag 28 - Ein ganz besonderes Lokal

Heute sind wir von schreienden Kindern am Pool geweckt worden. Es ging sogar soweit, dass Pool-Gäste wegen dem Lärm wieder gegangen sind. Die Mutter hat sich zwar kurz entschuldigt, aber das Geschrei ging weiter. War wohl etwas überfordert.

Wir haben uns nach dem Frühstück mit dem aufgemacht nach Vartholomio und etwas Obst einzukaufen. Das gleiche Spielchen wie immer, Christine hatte bergauf riesigen Vorsprung und ich holte bergab wieder alles auf. Ab Mittag ging es dann zum Pool um wieder ein bisschen Sonne zu tanken und Erfrischung zu holen. Die E-Roller mussten auch wieder fit für abends (sprich volle Batterien) gemacht werden.

Um kurz vor 18 Uhr ging es nach Kastro. Der gegenüberliegenden Schweizer Campingkollege hat uns ein Lokal in Kastro empfohlen. Das Lokal heißt Castello.

25 Minuten später waren wir im Lokal Castello und es hatte sich als vollen Erfolg herausgestellt. Das Lokal ist ein Familienbetrieb der seit 35 Jahren besteht.
Ich bin mir sicher, dass wir nicht das letzte Mal in diesem Lokal waren. Die Tochter bedient und der Vater kocht, ein absolut super Gespann.

Nach rasanter Heimfahrt 5 Minuten schneller als die Hinfahrt, kamen wir am CP an und tranken noch einen Abendtrunk im Restaurant. Der freundliche Ober konnte uns nicht zusehen wie wir „nur“ Wein und Bier tranken. Er stellte uns noch einen kleinen Gyrosplate zum „knabbern“ hin. Eine Nachspeise musste ich ablehnen 😁. Das wäre sonst wirklich zuviel gewesen.

Schönes Griechenland wir gehen jetz schlafen 💤 Kalinichta.