· 

Tag 14 - Fußmarsch vom CP Ermosa über La Caletta nach Santa Lucia

Heute waren keine Höhenmeter geplant sondern nur ein "Spaziergang" flach am Meer. Der Hinweg nach Santa Lucia hat uns zum Teil an der Straße entlang geführt, da wir nicht wussten ob wir durchgängig am Strand die Strecke laufen konnten. Die Sarden müssen denken, dass wieder zwei Deppen bei der Hitze durch die Gegend wandern. Aber wir wollen uns einfach viel bewegen, damit wir auch weiterhin ungezügelt das Essen genießen können. Und davon gibt es genug auf Sardinien, was unsere Bilder immer wieder beweisen 😁

 

Um ca. 13 Uhr kamen wir durch einen Pinienwald, am Strand in der Nähe von Santa Lucia. Dort trafen wir durch Zufall auf ein Lokal Namens "La Corona Di Ichnos" (komischer Beigeschmack bei diesem Namen zu dieser Zeit).

Das Lokal ähnelte einer Strandbar, aber sie hatten eine ausgeprägte Speisekarte und es war sehr sauber und ordentlich angelegt.

Wir hatten mittlerweile großen Hunger und bei der Auswahl der Speisen auch die passenden großen Augen dazu.

Es gab als Primi Piatti gemischte Fischvorspeisen kalt und warm, als Secondi Piatti Calamari Fritti und Patata Fritti. Das Dolce ließen wir ausfallen. Auf den Bildern wisst ihr vielleicht warum. 😂

 

Gut dass wir noch ein paar Schritte gehen müssen, sonst hätten wir ein schlechtes Gewissen.

Per Zufall kamen wir an einem Haus vorbei, wo vor einem Gartenzaun ein Tisch mit Leckereien aufgebaut waren. Wir klingelten und kauften ein paar hausgemachte Spezialitäten von einer älteren Dame. Mirto, Liquore di Pompia und Marmellatadi Fichi.

 

Nun waren wir bereit für den Rückweg. Der Ort Santa Lucia war sehr unspektakulär und wie ausgestorben. Liegt wohl daran, dass wir immer zu Siesta durch die Ortschaften tingeln.

 

Nach knapp 18 km waren wir zurück und sehnten uns nach einem kühlen Getränk und einer Dusche. Zum Abschluss des Tages besuchten wir noch unseren neuen "Spezi" und teilten ihm mit, dass die Heckgarage für (s)einen "Flüchtlingsschmuggel" zu klein ist. Dafür gab es zum Abschied unsere zwei letzten Karotten aus Sauerlach.