· 

Tag 15 - Heute erwartete uns der gepflegteste SP, den wir seit langem angefahren haben. Und ich spreche nicht nur von Sardinien

Von einem Wiesen-Stellplatz am Meer geht es heute zum Area Sosta Camper Sardegna in der noch jungen Ferienortschaft Loiri Porto San Paolo.

Zu sehen gibt es hier recht wenig ausser einige Lokale, Bars und Geschäfte. Ein kleiner Strand und sehr viel Ferienwohnungen- häuser. Selbst Wanderrouten sind weder bei Rother, Kompass, Komood noch maps.me zu finden.

Nach ein paar Schritten waren wir von unserer Erkundungstour wieder zurück und hatten Leckereien von einer Rosticceria dabei die wir uns gleich zu Gemüte führten. Nach einem kurzen Päuschen packte mich der übliche Urlaubs-Rappel (hat mich eh schon gewundert, dass ich so lange still gehalten habe) und putze das Wohnmobil. Die Regenstreifen wurden immer mehr und nach einem Blick auf das Dach wusste ich auch warum. Es muss uns der liebe Petrus beim letzten Unwetter nicht nur Regen gebracht haben sondern auch kiloweise Sand.

 

Danach hieß es duschen unter freiem Himmel und etwas zu essen. Wir hatten ja noch vor nach dem Abspülen in den Ort zu gehen und eines der letzten Eis zu essen. Die Tage sind ja gezählt, denn ab morgen früh haben wir nur noch eine Nacht auf Sardegna.

 

Wo es uns die letzten beiden Tage hintreibt wissen wir noch nicht.