Tag 17 -Heimreise und Fazit

Die Heimreise war durch unser Kabinenbuchung sehr entspannt. Vor Abfahrt gab es noch Pizzen frisch vom besten Italiener (Sarden) vor Ort. Die Fähre fuhr planmäßig 2 Stunden eher und pünktlich ab. Wir haben uns noch einen kleinen Absacker (Bier & Wein) an der Reling mit Blick auf Sardinien gegönnt, um anschließend in die frisch desinfizierte Koje zu schlüpfen.
Unser Fazit für die Reise nach Sardinien: Zu Zeiten Coronas haben wir uns mit dem Womo sehr sicher gefühlt. Wir hatten schließlich sehr wenig Kontakt zu anderen Personen (untypisch für den klassischen Camper) und waren nicht übermäßig Essen auf unserer Tour.

Wir müssen uns einfach darauf einstellen mit dem Virus zu leben und das funktioniert ganz einfach mit Abstand und Maske. Wir haben uns nie eingeschränkt und unsicher gefühlt. Unsere Meinung steht fest, je mehr wir Rücksicht auf andere nehmen, desto eher eher bekommen wir den Virus in Griff und kehren zur Normalität zurück.

Corona und Freiheit...... kein Problem.