· 

Tag 6 - Hoch hinaus ins Ski Ressort

Heute holen wir auf was wir wegen später Ankunft der Fähre verschoben haben. Es geht ab ins Ski Ressort Kalavrita ❄️⛷🏂🎿

Ja, auch hier gibt es Skipisten und ihr werdet es nicht glauben… auch noch Schnee. Ich notiere, es ist der der 2. Juni 2021
Die Anfahrt war…. Ich nenne es mal interessant. Das Navi hatte zwar unsere Maße, aber rechnet nicht die Umstände mit ein, dass es auch parkende Autos an den Straßenrändern gibt. Und wenn das Navieine Abkürzung kennt, dann wird die natürlich genutzt. Die restlichen Kilometer erinnern eher an eine Landebahn. Zuerst eine sehr breite Straße die dann zum Flugfeld (Parkplatz für Autos und Busse imWinter) wird.

Bei soviel Platz wird es richtig schwer den Richtigen zu finden. Soll der Blick eher auf die Gipfel gerichtet sein oder ins Tal? Soll die Sonne von links, rechts, vorne oder hinten kommen? Lieberabschüssig vorne oder nach hinten?

Beim Aussteigen wehte uns ein kalter Wind um die Ohren 💨 und wir wussten, jetzt sind wir auf 1.700 Metern. Mal schau’n wie kalt es in der Nacht wird.

Nach einer Brotzeit, einem Sonnenbad und einem kleinen Nickerchen, machte ich mich mit Jürgen auf Erkundungstour mit dem E-Bike. Es dauerte nicht lange und wir wurden auf den Boden der Tatsachengeholt. War das steil…. unmöglich auf den Pisten nach oben zu fahren. Nach ein paar Kilometern hatten wir auch einen Ziehweg nach oben gefunden, der endete aber schon bei einer der ersten Hütten ineiner Sackgasse. Morgen werden wir eine andere Abzweigungen mit unseren besseren Hälften erkunden. Schau ma mal, werd scho wern 😉

Am frühen Abend gab es bei Jürgen und Diana Letscho (ungarisches Gericht). Es dauert nicht lange, dann war mein Körper geneigt ins Suppenkoma zu fallen. Wen wundert‘s Essen, Bier, Ouzo…. da bleibtnicht mehr viel Blut fürs Hirn übrig. Danach noch einen kleinen Spaziergang und nun sitze ich hier und schreibe bei einem Glas Mojito den Blog 🤪
Wundert euch bitte nicht, wenn manche Wörter zusammen geschrieben werden, aber dieses Programm (Jimdo) macht was es will. Also nix mit Mojito ist schuld.

Kalinichta und bis morgen.