· 

Tag 8 - Die Tour zum See

Heute war eine Tour zum See geplant. Nachdem es über 1.600 hm und ca. 60 km ging, mussten wir erst mit Pit dem einzigen „Bioradlfahrer“ (also ohne E) abklären, ob wir diese Strecke fahren können. Pit ist unser ältester, was das Ausweisalter angeht und ich bin mir sicher, wenn ich morgens aufstehe fühle ich mich älter als er. Kurzum er ist top fit und nicht der Maßstab für sein Alter.

Um 9.30 Uhr ging es los Richtung See und wir merkten schnell, dass es sich zieht. Pit konnten wir nur durch ein paar Griffe an seinen Rücken oder Hipback mit etwas Muskelkraft unterstützen, der Rest war in seinen Oberschenkeln. Die Tour hatte es wirklich in sich und es dauerte auch seine Zeit, bis wir wieder am CP zurück waren. Genau genommen 5h 40Min. Allesamt waren wir froh, dass der elektrische Saft gereicht hat, obwohl die Anzeige bedenkliche 2 km Restreichweite (bei mir) angezeigt hat.

Aber wieder zurück am CP gab es nur ein paar wichtige erste Gedanken, Bier, Frape, Bike vom Staub befreien, ausziehen und ins Meer. Das Meer soll einigermaßen warm sein. Also mein Maßstab sagte mir etwas anderes. Saukalt und sicher nichts für mich. Bin und bleibe ein Warmduscher…. und dazu stehe ich.

Nach einem gelungenen Abendessen im CP-Lokal (Stifado, Lachs, Pork belly, Greek Salad und Tzatziki) waren unsere Speicher genügend gefüllt. Danach noch einen Absacker, sprich Ouzo am Womo und ab in die Federn. Fazit: Ein richtig schöner erfüllter Tag. Morgen werden die SUPs aufgeblasen und es geht mal aufs Wasser.

Kalinichta